Is painting a dead issue


Um 1988, ein weltbekannter Künstler und ein schüch­ter­ner Student allein auf dem Platz vor dem Linden­museum in Stuttgart. Nur eine kurze Be­ge­gnung, ein Moment und eine (eher dämliche) Frage von mir: Ist die Malerei am Ende? (man muss den Zu­sam­men­hang mitbetrachten; es war um die Zeit, als die Jungen Wilden, die expressiven Maler der 80er-Jahre omnipräsent waren und zu langweilen, ja zu nerven begannen).

Nein, da gibt es doch diesen Deutschen: Blinky Palermo! Dessen Weg ist noch nicht zu Ende gegangen. Ich war glücklich und stolz, weil Palermo schon länger ein leuchtender  Stern in meinem Kunstuniversum war. Und Richard Serra war und ist es auch...

painting 02 painting 01